Veronica Ferres dreht “Dreamland”

Im Opiodid-Thriller “Dreamland” werden Gary Oldman, Armie Hammer, Evangeline Lilly und Veronica Ferres zu sehen sein. In der Kanadisch-Belgischen Koproduktion von Les Productions LOD Inc. und Bideford Productions treffen drei Erzählstränge rund um das Thema Opiode aufeinander: Ein Drogenschmuggler, gespielt von Armie Hammer, arrangiert einen Multi-Kartell-Schmuggel von Fentanyl zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten, eine Architektin, dargestellt von Evangeline Lilly, die mit den Nachwirkungen ihrer OxyContin Sucht zu kämpfen hat, findet die Wahrheit über die Verwicklung ihres Sohnes in den Handel mit Betäubungsmitteln heraus und ein Universitätsprofessor, Gary Oldman, entdeckt unerwartete Informationen über seinen Forschungsassistenten und über den Pharmakonzern für den er arbeitet.
Im Laufe des Filmes bringt die politisch sehr einflussreiche Geschäftsführerin dieses Konzerns, gespielt von Veronica Ferres, als Gegenspielerin von Gary Oldman, ein neues „nicht-süchtig-machendes“ Schmerzmittel auf den Markt.
Die Dreharbeiten für den Film werden Ende März 2019 in und um Montreal beginnen.